Weiche Schoko-Cookies im Zebralook

Weiche Schoko-Cookies im Zebralook

Schokolade, Schokolade, Schokolade! Mit diesen leckeren weichen Schoko-Cookies sollte der Hunger nach Süßem auf jeden Fall gestillt sein. Schnell und einfach zu backen, machen diese kleinen Schoko-Bomben ordentlich was her!


Nachdem mein Kanelbullar Rezept schon wieder ein paar Tage her ist, möchte ich euch unbedingt weiter mit leckeren Backrezepten versorgen. Und besonders jetzt, wenn langsam der Herbst kommt und es draußen kälter und dunkler wird, ist doch alles gern gesehen, was die Glücksgefühle höher steigen lässt, oder? Und was wär dafür besser geeignet, als ratzfatz gebackene Cookies, die vor lauter Schokoladengeschmack nur so strotzen und dazu auch noch ziemlich cool aussehen…

Für ca. 25 – 30 Stück brauchst du:

  • 45 g dunkle Schokolade
  • 2 El Kokosöl
  • 2 El Ahornsirup oder Honig
  • 1 El brauner Rum
  • 120 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eiweiß
  • 140 g Mehl
  • 25 g Kakao
  • 1,25 Tl Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Puderzucker

Zunächst lässt du die Schokolade zusammen mit dem Kokosöl schmelzen, lässt es kurz abkühlen, sobald es sich verflüssigt hat und gibst den Ahornsirup und Rum dazu.

Jetzt schlägst du das Eiweiß zu Eischnee, gibst aber kurz bevor es fest wird den Zucker & Vanillezucker dazu und schlägst nochmal kräftig weiter bis es eine cremige aber zähe Konsistenz hat. Gib die Schokomischung dazu und verrühr es vorsichtig miteinander.

Mische die übrigen Zutaten – außer den Puderzucker – miteinander und rühr sie löffelweise unter die Schoko-Eiweiß-Mischung. Am Ende kannst du den Teig gern noch ein bisschen mit den Fingern durchkneten und stellst ihn dann für 2 Stunden in den Kühlschrank.

Jetzt formst du aus deinem Teig viele kleine Kugeln, so ca. Haselnuss- bis Walnussgröße. Wälze diese nacheinander im Puderzucker sodass sie gut davon bedeckt sind und leg sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Im vorgeheizten Ofen bei 180° ca 10 Minuten backen, auskühlen lassen und genießen ♥♥♥


1 Kommentar

  • Proteinriegel
    8. Dezember 2017 16:29

    Sehr informativer Beitrag! Vielen Dank fürs teilen!

Antworten