Fußmatte mit Wellen bedrucken

Fußmatte mit Wellen bedrucken

Inzwischen gibt es in den großen und kleinen Läden ja glücklicherweise genügend Haushaltsartikel, die nicht nur nützlich sind sondern auch optisch einiges hermachen. So hübsch viele Fußmatten, Fußabtreter oder auch Türvorleger aber auch sein mögen, ist der Preis dies leider nur selten. Deshalb: Ran an Pinsel, Stempel und Farbe und los geht´s!


Was du dafür brauchst:


Als allererstes stellen wir unsere Schablone für die Wellen-Fußmatte her. Hast du bereits ein anderes Motiv im Kopf oder schon eine tolle Schablone vor dir, dann kannst du diesen Schritt natürlich überspringen.

Um die Schablone für dein Wellenmuster herzustellen, skizzierst du dir alles am besten erstmal auf Papier vor. Dazu zeichnest du mithilfe der Untertasse einen Kreis und halbierst diesen wie auf dem Bild horizontal und vertikal. Du solltest also jetzt eine Art Kuchen mit vier gleichgroßen Tortenstücken vor dir haben. Nimm nun wieder deinen Teller zur Hand und lege ihn so wie auf dem Foto dargestellt am linken unteren Viertel auf. Fahre einmal mit dem Bleistift außenrum und wiederhol das ganze auf der anderen Seite. Fertig ist die Grundform deiner Welle. Die inneren Linien kannst du dir nun nach Belieben einzeichnen.

Übertrag das ganze nun auf deine Moosgummiplatte, schneide die einzelnen Ringe aus und kleb sie nacheinander auf den Korkuntersetzer. Achte darauf, dass du denselben Abstand wie auf der Vorzeichnung verwendest, sonst verschiebt sich das ganze. Ich hab einfach alle RIngschichten aufgelegt und nacheinander nur die aufgeklebt, die auch auf der Schablone zu sehen sein sollen.

Sobald alles auf den Korkuntersetzer fest ist, müssen wir diesen noch in Form bringen. Dieser Schritt ist wichtig, weil du so den Abstand zwischen den einzelnen Schablonen genau einschätzen kannst und keine unschönen Lücken zustande kommen. Dazu schneidest du so eng wie möglich an den Eckpunkten der Schablone (seitlich und unten, siehe Bild) entlang – am besten geht das mit einem Cutter.  Nun klebst du noch ein kleines Stück Kork an die Rückseite des Stempels auf, um ihn gleich besser im Griff zu haben. Fertig ist der Wellenstempel und jetzt ran an Pinsel und Farbe!

Mit dem Bedrucken fängst du am besten unten an und stempelst nur die obere Kreishälfte auf die Matte. Bestreich deinen Stempel satt mit Textilfarbe und drücke diesen fest auf die Fußmatte. Verfahre so Reihe für Reihe weiter bis du zufrieden mit der Anzahl deiner Wellen bist.

Du wirst feststellen, dass es ziemlich schwer sein wird, die Fasern der Fußmatte nur mit dem Stempel in zufriedenstellender Farbintensität bedrucken zu können. Deshalb ist es sinnvoll, die einzelnen Linien nach dem Stempeln nochmals mit dem Pinsel nachzufahren, dadurch erhältst du ein viel leuchtenderes und intensiveres Ergebnis.

Zur Haltbarkeit kann ich im Moment leider noch nicht viel sagen, da die Textilfarbe ja eigentlich gebügelt werden sollte um eine hohe Haltbarkeit zu gewährleisten. Und durch häufiges Fuß abstreifen und darüber laufen, könnte sich die Farbe leider schnell lösen. Aber: Pinsel und Farbe sind ja schnell griffbereit und somit einfach nochmals neu darüberpinseln falls Bedarf besteht 🙂

Jetzt erstmal viel Spaß beim Nachmachen! Hoffentlich zaubert dir deine eigene, selbstgemachte DIY-Fußmatte genauso ein Lächeln ins Gesicht wie mir – jedes Mal wenn ich sie endlich, nach den vielen Treppen, vor der Haustür liegen sehe ♡

Alles Liebe, Katharina


Antworten