Dreierlei Badesalz für müde Füße

Dreierlei Badesalz für müde Füße

Kalte Füße nach langen Herbstspaziergängen? Da hab ich das perfekte Gegenmittel für dich: Ein selbstgemachtes Badesalz für müde Füße! Gönn deinen Füßen mit diesem Fußbad Ruhe & Erholung und mach sie wieder fit für den nächsten Tag.

So schön es auch ist, im Herbst draußen spazieren zu gehen, den bunten Blättern beim Fallen zuzusehen und das warme Licht zu genießen – genauso schmerzhaft sind danach oft unsere Füße. Heute habe ich deshalb dreierlei wohltuendes Fuß-Badesalz für dich, das sich zudem wunderbar als kleines Geschenk macht. Abgepackt ist es portionsweise in kleinen Säckchen, die sich schnell selbst herstellen lassen, sehr praktisch sind und noch dazu toll aussehen. Pack deine Säckchen in ein schönes Glas, Schleife & Etikett drumherum und fertig ist dein Blitz-Geschenk!


Für die Säckchen brauchst du:

  • Mullbinden aus der Apotheke oder hier
  • Nähmaschine & Faden
  • Garn zum Zubinden
  • 6 El Totes-Meer-Salz
  • 2 El Natron
  • verschiedene Zusätze, Kräuter, Öle (siehe unten)

Nähe aus deinen Mullbinden einfache kleine Säckchen. Für meine Mengenangaben habe ich 12 Stück benötigt, je nachdem was du in dein Salz hineinmischen möchtest. Dann füllst du in jedes Säckchen ca. 2 EL von der fertigen Badesalz-Mischung (siehe unten) und verschließt es mit deinem Garn. In Gläser füllen und je nach Salz beschriften. Fertig 🙂

Variante 1: Orange-Ingwer-Pfeffer für den Gute-Laune-Kick

  • getrocknete Orangenschale
  • schwarze Pfefferkörner
  • kleine getrocknete Ingwerstücke
  • evtl. ätherisches Orangenöl

Variante 2: Lavendel-Rose zum Entspannen

Variante 3: Zitronengras-Minze zur Erfrischung

  • getrocknete Minze
  • ätherisches Zitronengrasöl
  • evtl. getrocknete Blütenmischung

 

Um dein Badesalz herzustellen, mischst du ganz einfach das Salz mit dem Natron und den übrigen Zutaten. Natron dient dazu, Gerüche zu neutralisieren, zudem erfrischt und revitalisiert es. Perfekt also für unser Fußbad 🙂

Die getrocknete Orangenschale und der Ingwer lassen sich übrigens ganz schnell und leicht selbst herstellen. Beim Ingwer schneidest du einfach dünne Scheibchen ab, von der Orange schälst du mit dem Sparschäler feine Streifen ab. Leg beides auf Küchenpapier und lass es ein paar Tage trockenen. Kleinschneiden und zum Salz geben.

Falls du deinem Badesalz ätherische Öle zugeben magst, dann dosier diese bitte sparsam da es schnell zuviel werden könnte. Bei mir waren es jeweils ca. fünf Tropfen. Verrühr die Öle gut mit dem Salz und lass es dann am besten ein, zwei Tage trocknen.

Beschriftet hab ich das Glas übrigens mit selbstgemachten Labels, die sind schnell gemacht und du kannst jedes Glas ganz nach deinen Wünschen gestalten 🙂

Ganz viel Spaß beim Entspannen, gute Erholung und viel Freude beim Nachmachen!

Katharina ♥


Antworten